Funktionen und Datenschutz

Wir respektieren Ihre Privatsphäre und möchten Ihnen die volle Kontrolle über Ihre Daten geben. Das hörportal24 Onlineportal ist konzipiert jedem Besucher eine möglichst individuell abgestimmte Erfahrung zu bieten. Wir empfehlen Ihnen daher das Erstellen einer hörportal24 ID sobald Sie unsere Onlinetools verwenden. Wir verwenden Cookies oder ähnliche Technologien, um statistische Informationen zu sammeln, die es uns ermöglichen, die Funktionalität der Website zu optimieren, Ihnen bestimmte Inhalte bereitzustellen und die bestmögliche Benutzererfahrung zu bieten. Details unter Datenschutz. Klicken Sie auf „Einverstanden“, um die Verwendung dieser Technologien zu akzeptieren und unsere Website weiter zu nutzen. Oder Sie klicken Sie auf „Einstellungen“, um Ihre Erfahrung zu personalisieren und detailliertere Informationen zu erhalten.

Datenschutz-Erklärung
hoerportal24.de/themen/welches-sind-die-besten-hörgeräte-bauformenURL kopieren

Produkte

Zurück PfeilWelches sind die besten Hörgeräte Bauformen?

Welches sind die besten Hörgeräte Bauformen?

Themen auf dieser Seite:

Eine Frage der Präferenz

Hörsysteme gibt es in 3 typischen und einigen Sonderbauformen. Hierbei ist die im System verbaute Technik immer die selbe. Nur die Form des Gehäuses, sowie Schallaufnahme und Schallabgabe variieren. Die richtige Bauform entscheidet sich durch viele Faktoren, wie z.B.:

Anatomie des Ohres, Empfindlichkeit der Ohrregion, Optische Aspekte und in seltenen Fällen der Hörverlust selbst.

Daher ist es äußerst ratsam diese Entscheidung direkt am ersten Termin mit dem Hörakustiker zu treffen. Jede Bauform hat Vor- und Nachteile. Die Ausprobe verschiedener Bauformen ist hierbei nur in seltensten Fällen sinnvoll, da die Verarbeitung, bedingt durch die selbe Technik, nicht variiert. Diese Entscheidung sollte rein nach Fakten und Präferenz getroffen werden. Ihr Akustiker unterstützt Sie bei dieser fundamentalen Entscheidung durch seine Erfahrung aus dem Feedback anderer Hörgeräteträger.

Bevor wir die einzelnen Bauformen nun unter die Lupe nehmen ist es wichtig zu wissen, dass Sie Ihre Wünsche hierbei nicht auf Grund der optischen Aspekte zurückstellen. Natürlich ist eine kleine Bohne im Ohr deutlich unaufälliger, als ein hinter dem Ohr sitzendes System, allerdings verzichten Sie um ein wirklich unsichtbares Hörsystem zu erhalten aktuell noch auf ein paar Funktionen. Bluetooth, wodurch Sie Musik-Streaming und Freihandtelefonie nutzen können, ist auch hier verfügbar, allerdings muss dann eine etwas größere Schale verwendet werden, um die benötigte Funkspule unterzubringen. Diese passt dann nicht in jedes Ohr und wird, im Granzfall, auffälliger als eine dezente Hinter dem Ohr Lösung.

Mit der Wahl der Bauform können Sie auch ein Statement setzen:

Technik am Ohr ist cool, denn ich kann was, was du nicht kannst.

zurück

Konnten Sie bereits moderne Hörgeräte erleben?

Ja

Nein

Besitzen Sie bereits Hörgeräte?

Ja, gerade neu gekauft

Ja, komme aber nicht zurecht

Ja, sind aber schon älter

Nein, ich hatte keinen Mehrwert

Nein, waren mir zu teuer

Haben Sie das Gefühl schlecht zu hören?

Ja, ich habe einen Hörverlust

Ja, aber nur in wenigen Situationen

Ich nicht, allerdings mein Umfeld

Nein, bisher alles in Ordnung

Ich bin mir nicht sicher

Was dürfen wir für Sie tun?

Ich möchte moderne Hörgeräte testen

Ich suche die für mich passende Hörlösung

Ich benötige eine unabhängige Zweitmeinung

Ich möchte mehr über meinen Hörverlust erfahren

Ich habe ein sonstiges Anliegen

Was dürfen wir für Sie tun?

Ich möchte moderne Hörgeräte testen

Ich benötige eine unabhängige Zweitmeinung

Ich möchte mich erstmal informieren

Ich möchte eine transparente Preisauskunft

Ich habe ein sonstiges Anliegen

Wir empfehlen Ihnen Folgendes:

Informieren Sie sich über unseren Direktvergleich moderner Hörsysteme. So können Sie den Unterschied verschiedener Modelle unmittelbar vergleich.

Wir empfehlen Ihnen Folgendes:

Analysieren Sie jetzt Ihren Höralltag mit unserer online Bedarfsanalyse. So finden Sie das Hörsystem, das wirklich zu Ihnen passt.

Wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Was erwartet mich?

Ihre Telefonberatung erfolgt durch unsere Hörakustik Meister und Meisterinnen herstellerunabhängig, transparent und ehrlich. Sie haben die Möglichkeit alle Fragen unverbindlich zu klären. Wir geben Ihnen eine unabhängige Zweitmeinung, damit Sie sich bei Ihrer Auswahl sicher sein können. Wir informieren Sie über den Ablauf, Kosten, Übernahmen und weitere Details einer modernen Hörgeräteversorgung in Deutschland. Wir beraten Sie zu allen am Markt erhältlichen Hörlösungen und verschaffen Ihnen den Überblick, den Sie benötigen um eine fundierte Entscheidung treffen zu können.

Wir antworten Ihnen schnellstmöglich.

Wir empfehlen Ihnen Folgendes:

Informieren Sie sich über den Ablauf einer Hörsystemversorgung bei uns. So können Sie sich vorab über unseren innovativen Ansatz informieren.

Wir empfehlen Ihnen Folgendes:

Führen Sie jetzt unseren Online Hörtest durch um mehr über Ihren Hörverlust zu erfahren. So können wir Ihnen eine erste Einschätzung geben.

Wir empfehlen Ihnen Folgendes:

Informieren Sie sich mit unserer Preisliste über alle am Markt erhältlichen Hörgeräte. Dort haben Sie auch die Möglichkeit eine individuelle Preisanfrage zu stellen.

Bauformen im Überblick

Hörsysteme mit externem Hörer (RIC)

Die neuste und gleichzeitig die weitverbreiteste Bauform von Hörsystemen ist die Ex-Hörer Variante. Hierbei sitzt die Technik in einem kleinen Gehäuse versteckt hinter der Ohrmuschel. Ein transparentes Kabel mit ca. 1mm Durchmesser läuft am Ohr entlang auf direktem Weg in den Gehörgang. An dessen Ende sitzt der Lautsprecher, welcher die Signale ins Ohr abgibt. Diese Bauform bietet das komfortabelste Tragegefühl für die meisten Menschen, da hierbei das Ohr für den natürlichen Wärmeaustausch des Gehirns offen bleibt. Der Lautsprecher wird durch einen kleinen Schirm oder ein individuelles Ohrstück im Gehörgang fixiert. Hierbei bleibt der Luftaustausch gewährleistet und gleichzeitig wird ein sicherer Halt erreicht. Im Gehäuse hinter dem Ohr können alle Funktionen integriert werden, welche die gewählte Komfortstufe, hierzu kommen wir später, ermöglicht. Eine Besonderheit gegenüber aller anderen Bauformen ist, dass Ihr Ohr für einen Gesprächspartner "offen" wirkt. Somit hat er kein komisches Gefühl Sie anzusprechen. Anders bei vielen anderen Bauformen von Hörsystemen oder z.B. auch bei den AirPods von Apple. Hier ist das Ohr offensichtlich "belegt" und der Träger scheint, als würde er eher nicht angesprochen werden wollen. Aus diesem Wissen über die Wirkung eines verschlossenen Ohres auf Andere heraus, ist diese Ex-Hörer Variante die optimale Bauform und bietet zusätzlich den größten technischen Nutzen.

Im Ohr sitzende Hörsysteme (CIC)

Die wohl begeisternste Bauform, vor allem für Neulinge in der Welt der Hörtechnik, ist die meist unsichtbar beworbene Bauform der im Ohr Hörsysteme. Die komplette Technik sitzt hierbei im Gehörgang in einem individuell angefertigten Gehäuse. Damit diese Bauform ihre volle Wirkung entfallten kann muss Ihr Gehörgang allerdings genügend Platz liefern, um alle benötigten Bauteile mindestens 1 cm tief im Gehörgang platzieren zu können. Ist dies baubar ergeben sich allein aus der Bauform viele Vorteile. Zum einen ist der Klang sehr natürlich, da die Schallaufnahme direkt im Gehörgang und nicht hinter dem Ohr erfolgt. Außerdem ist diese Bauform komplett unsichtbar. Allerdings hat auch diese Bauform Nachteile! Das Ohr wird durch die Technik deutlich mehr verschlossen. Der Wärmeaustausch vom Gehirn wird eingeschränkt, was vor allem im Sommer schon mal zu "heißen Ohren" führen kann. Der mit Abstand wichtigeste Aspekt ist allerdings, das die gewonnene Natürlichkeit den Nachteil bringt, dass das System, durch die bauformbedingt fehlende Richtmikrofontechnik, deutlich weniger störende Signale filtern kann. Sie hören also den Straßenlärm genau so natürlich wie die Stimme Ihres Gegenübers. Hier greift also genau der eingangs erwähnte Fall. Seien Sie sich bewusst, auf welche Funktionen Sie bauformbedingt durch diese unsichtbare Bauform verzichten. Suchen Sie nach einem natürlich klingenden, unsichtbaren und kleinen System ohne technische Extras ist die im Ohr Bauform genau das Richtige für Sie!

Hinter dem Ohr sitzende Hörgeräte (BTE)

Hierbei handelt es sich um die klassische Hörgerätebauform. Die gesamte Technik sitzt in einem Gehäuse hinter dem Ohr. Durch einen Schallschlauch erfolgt die Schallweiterleitung in den Gehörgang. Da der Lautsprecher im Gehäuse verbaut ist, ist diese Bauform sehr robust und wird daher häufig für die Basisversorgung der Krankenkasse verwendet, um Folgekosten durch Reparaturen für den Patienten zu minimieren. Wird sehr viel Verstärkung, bei einem starken Hörverlust, benötigt kann auch zu dieser Bauform gegriffen werden, da der benötigte Lautsprecher nicht mehr in den Gehörgang passen würde. Technisch gesehen ist diese Bauform, bei den meisten Herstellern, dennoch genau so gut ausgestattet wie die kleinere Ex-Hörer Variante. Benötigen Sie ein sehr robustes Gerät ist dies die richtige Wahl.

Sonderbauformen

Natürlich gibt es auch einige Sonderanfertigungen. Unser Labor geht gerne individuell auf Ihre Wünsche ein. Gerade bei den Hör-Schmuckstücken gibt es viele Möglichkeiten ein einzigartiges Gerät nur für Sie herzustellen. Weitere Sonderformen sind Hörbrillen, bei denen Brille und Hörsystem kombiniert wird. Dies ist in seltenen Fällen sinnvoll.